„Faszien geben unserem Körper seine Form und seine Funktion!“


Hallo liebe Frau Ruhe, bitte stellen Sie sich doch einmal kurz vor!

Mein Name ist Monika Ruhe. Ich bin 1960 in Schwäbisch Gmünd geboren und lebe seit 1981 in Heidelberg. Ich bin Mutter von 2 erwachsenen Söhnen und habe 2 Enkelkinder. Seit 1990 bin ich in eigener Privatpraxis niedergelassen und seit 1998 in der Lutherstrasse 34  in 69120 Heidelberg-Neuenheim.

Wie sind Sie zu ihrem Beruf gekommen?

Schon als kleines Mädchen war ich sehr bewegungsfreudig und hatte das Glück,  in der Nachbarschaft einer Krankengymnastin zu wohnen. Sie bot neben Kinderturnen und Tanz auch Gymnastik in Gruppen für Frauen im örtlichen Turnverein an. Für ihre Begeisterung war ich sehr empfänglich. Bis heute bin ich aktiv in Bewegung und Tanz in unterschiedlicher Art und Form. 1987 legte ich an der Lehranstalt für Krankengymnastik Stiftung Orthopädische Universitätsklinik  Heidelberg mein Staatsexamen ab. Mein Anerkennungsjahr teilte sich in 6 Monate Kinderklinik am Gesundbrunnen Heilbronn und 6 Monate in der Thoraxklinik Heidelberg Rohrbach auf. Nachdem ich einige Weiterbildungen in Manueller Medizin und Cyriax absolviert hatte, folgte im Oktober 1994 mein 1.Kurs in Cranio-Sacraler Arbeit, ein Bestandteil der Osteopathie. Nach 5 weiteren Kursen assistierte ich Dr. Richard Royster in einigen seiner Kurse. Auch in neuromuskulärer  Arbeit nach Paul St. John bildete ich mich weiter. Dies waren meine ersten Berührungen mit den Faszien. Mein besonderes Interesse an ihrem Einfluss sollte mich bis heute nicht mehr loslassen!

Welches Therapieangebot bieten Sie in ihrer Praxis an?

Ich kombinierte die klassischen Techniken wie Manuelle Therapie, PNF, Cyriax, Atemtherapie, Wärme- und Kälteanwendungen etc. mit meinen neu dazugewonnenen Erfahrungen in der Faszienarbeit. In einem bis heute andauernden Prozess lernte ich ständig dazu. Ich betrachte jede Patientin und jeden Patient individuell in seiner Ganzheitlichkeit. Besonders in der Cranio-Sacralen Arbeit kann die Patientin/der Patient einen Weg zu sich finden und zu sich kommen. Im Laufe der Jahre erweiterte ich meine Behandlungsmethoden um Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen  sowie um  Meditationstechniken. Auch Techniken für Beckenboden-Sphinkter Dysfunktionen für Frauen und Männer nach dem Konzept von Renate Tanzberger folgten. Ergonomieberatung  am Arbeitsplatz und Beratung für das allgemeine Bewegungsverhalten im Alltag ergänzen meine Arbeit.

Am Anfang jeder Behandlung steht eine umfangreiche Befundaufnahme.

Ziel meiner Arbeit ist es, beizutragen, meine Patientinnen und  Patienten zu individueller Balance zu verhelfen. Balance ist die Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Beweglichkeit. Außer Babies und Kleinstkindern kann ich Menschen jeden Alters weiterhelfen.

 

Was sind Faszien? Was können Faszien?

Die Faszien sind das muskuläre Bindegewebe, die Überträger der Kraft der Muskulatur. Auch als Sinnesorgan und Ort der meisten freien Nervenendigungen des Körpers (und damit in enger Verbindung mit dem Nervensystem)  bildet das Fasziennetz Form und Funktion des Körpers aus. Das bedeutet: die Faszien geben unserem Körper seine Form und seine Funktion. Die Faszien reagieren auf Belastung und Reize, mechanisch, mental und emotional. Sie können verkleben und verfilzen; hier nehmen Schmerzen häufig ihren Ursprung. Durch die Dysbalance im myofaszialen System erfolgt eine erhöhte Verletzungsgefahr bei Sport und Alltagsbewegungen.

Haben Sie schon mal ein Buch von Herrn Doktor Schleip gelesen?

Ja klar! Herr Dr. Schleip fasst in seinem Buch „ Faszienfitness“  Aufklärung und Übungsanleitungen für jeden verständlich zusammen. Ich empfehle sein Buch allen Patientinnen und Patienten zum Einstieg.

Was ist Ihr Wunsch in Bezug auf die Kommunikation von Faszien?

Farbige Tapes waren ein sichtbarer Ausdruck der Weiterentwicklung in der funktionellen Sportmedizin. Auch Faszienrollen und Bälle in vielen Farben und Formen wurden inzwischen populär. Jetzt geht es darum, Unkenntnis, Unsicherheiten und Desinformationen aufzuklären und den Weg, über die Faszienarbeit zu mehr Gesundheit und Lebensfreude zu kommen, noch stärker zu kommunizieren und weiterzuentwickeln.


Mehr Informationen zu Monika Ruhe und ihrer Praxis finden sie hier.


Vortrag von Dr. Robert Schleip in den KÖRPERWELTEN

Di, 24. September | 19 Uhr – KÖRPERWELTEN Heidelberg

Weitere Informationen & Tickets unter: www.reservix.de

Do, 10. Oktober | 19 Uhr – KÖRPERWELTEN Berlin

Weitere Informationen & Tickets unter: www.reservix.de