KÖRPERWELTEN Sonderausstellung „Die Grasbeißerbande“

„Die Grasbeißerbande“|Das Sterben wieder ins Leben holen

„Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beiße?“

2018 haben die KÖRPERWELTEN die Sonderausstellung „Die Grasbeißerbande“ basierend auf dem gleichnamigen Bestseller, in Heidelberg und Berlin eröffnet. Die Autoren Susen und Karsten Stanberger haben zahlreiche Kinderhospize besucht und Fragen und Gedanken zusammengetragen, die sich lebensverkürzend erkrankte Kinder zu ihrem eigenen Sterben stellen. Diese Kinder begegneten dem eigenen Tod oft gelassen und trösteten selbst ihre Eltern und Geschwister mit Zuversicht und Humor. Ein Phänomen, das Sterbebegleiter in Hospizen und betroffene Familien immer wieder erleben. Die Fragen und Gedanken, die sich diese Kinder zu ihrem eigenen Sterben stellen, haben Susen und Karsten Stanberger während zahlreicher Besuche von Kinderhospizen gesammelt und zu einem ergreifenden Buch zusammengetragen.


In Zusammenarbeit mit den KÖRPERWELTEN ist daraus eine Ausstellung entstanden. Mit unbedarften Fragen wie „Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beiße“ vergegenwärtigen uns diese Kinder die Einmaligkeit des menschlichen Lebens vor dem Hintergrund des Todes. Sie lassen uns das Leben als Geschenk wahrnehmen. Denn erst das Wissen um die eigene Endlichkeit macht das Leben wertvoll und lässt Menschen danach streben, bewusster und glücklicher zu leben. Die Gedanken der Kinder sind gleichermaßen überraschend, amüsant und berührend. Sie gehen – wie die KÖRPERWELTEN-Ausstellung – unter die Haut und schärfen unser Bewusstsein für das Leben.

Mit überraschenden und teilweise amüsanten Gedanken und Fragen berühren uns diese lebensverkürzend erkrankten Kinder. Sie konfrontieren uns in besonderer Weise mit unserer eigenen Endlichkeit und lehren uns, das Leben zu schätzen. Denn menschliches Dasein versteht sich zu keinem Zeitpunkt von selbst. Gerade die Vergänglichkeit des Körpers macht das Leben kostbar. Wer sich der Endlichkeit seiner Existenz bewusst ist, wird in seinem Körper ein Geschenk erblicken können.

 

Eine Ausstellung fürs Leben und ein Weckruf für jeden, sich seiner Zeit bewusst zu werden!

 

Mit den Spenden, die über den Verkauf des gleichnamigen Buchs „Die Grasbeißerbande“ eingenommen werden, wird die Arbeit des

Mannheimer Vereins Kinderhospiz Sterntaler e.V. gefördert. Der Verein unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schweren Weg. Ein besonderer Dank gilt Hans-Jörg Kraus, der die Räumlichkeiten im Alten Hallenbad zur Verfügung stellt.


   Impressionen der Sonderausstellung



Öffnungszeiten der Sonderausstellung

Die Sonderausstellungen können kostenlos besucht werden!

Heidelberg

Mo|Di|Do|Fr| 9-18 Uhr

Mi| 9-21 Uhr

Sa|So| 10-18 Uhr

Die Ausstellung in Heidelberg ist noch bis Ende Februar 2019 geöffnet

 

Berlin

Mo bis So| 10-19 Uhr


Weitere Informationen

Grasbeißerbande

Sonderausstellung

Kinderhospiz Sterntaler