JA zu einem starken Rücken


Ein starker Rücken und Körper ist die Voraussetzung für ein aktives, beschwerdefreies Leben, davon ist Werner Kieser, der Gründer von Kieser-Training, überzeugt. Seit Mai diesen Jahres kooperieren Körperwelten und Kieser Training. Mitglieder und Mitarbeiter erhalten reduzierten Eintritt und somit einen zusätzlichen Anreiz, einen Blick unter die Haut zu werfen und die Anatomie der Rückenpartie besser kennenzulernen. Das Training kann nach dem Besuch noch effektiver gestaltet werden.


Im Gespräch mit Pasi Echner, dem Betriebsleiter von Kieser Training Heidelberg, sind wir dem Rückentraining auf den Grund gegangen:

Warum ist gerade ein starker Rücken so wichtig?

Ein starker Körper ist die Basis für alles, was wir leisten möchten. Und eine stabile Wirbelsäule wiederum die Basis eines starken Körpers. Doch unser moderner und bequemer Lebensstil führt dazu, dass der Rücken seine Stabilität und Flexibilität verliert. Meist sitzen wir den ganzen lieben, langen Tag: Tagsüber auf dem Schreibtischstuhl und abends auf dem Sofa. Bewegung kommt dabei zu kurz. Unser Bewegungsapparat hingegen ist vergleichbar mit dem eines Steinzeitmenschen und ist auf Jagd und wechselnde Belastungen ausgerichtet. Wird der Bewegungsapparat nicht gefordert, verringert er über die Zeit seine Leistungskraft. Unsere Muskulatur verkümmert. Der Muskelschwund betrifft auch unsere Rückenstrecker, die die Wirbelsäule stabilisieren und schützen. Die Folge: Sechs von zehn Erwachsenen in Deutschland klagen mindestens einmal im Jahr über Rückenbeschwerden. Ein wirksamer Kraftaufbau muss hier ansetzen – präventiv oder therapeutisch. Parallel stärkt Kieser Training den ganzen Körper gezielt und ausgewogen.

Was bietet Kieser Training? 

Kieser Training bietet seit über 50 Jahren effizientes, gesundheitsorientiertes Krafttraining an Maschinen. Unser Ziel ist es, den Körper und insbesondere den Rücken durch den Muskel- und Kraftaufbau langfristig gesund und leistungsfähig zu erhalten. Das Training ist kurz und wirksam. Mit den Worten von Unternehmensgründer Werner Kieser: „Zwei Mal 30 Minuten Krafttraining pro Woche. Danach duschen. Fertig.“

Die besondere Effizienz gründet auf einer hochintensiven, wissenschaftlich fundierten Methode sowie einer kompetenten Trainingseinführung und -steuerung durch spezialisierte Instruktoren und medizinisches Fachpersonal. Die in der Schweiz entwickelten und in Deutschland gefertigten Maschinen erlauben ein gezieltes Training aller Muskelgruppen. Kieser Training verfügt über eigene Abteilung für Forschung und Maschinenentwicklung und ist in der Lage, neueste Erkenntnisse aus Theorie und Praxis für das Training effektiv zu nutzen.

Wer kann bei Kieser Training trainieren? Wie setzt sich ihre Zielgruppen zusammen?

Kieser Training eignet sich für alle Menschen, die ihren Körper für Beruf, Sport und Alltag gesundheitsorientiert stärken möchten. Die besondere Methode ist unabhängig vom Lebensalter anwendbar und ermöglicht einen sicheren und wirksamen Kraftaufbau. In der medizinischen Trainingsberatung werden eventuelle gesundheitliche Einschränkungen mit der medizinischen Fachperson sorgfältig besprochen. Liegen Beschwerden vor, werden sie im individuellen Trainingsplan berücksichtigt. So trainieren unsere Mitglieder genau an ihre Bedürfnisse und Zielsetzungen angepasst.

 

Einführung in die Maschinen Kieser-TrainingBild: © Verena Meier Fotografie


Ein Besuch des KÖRPERWELTEN Museums ist besonders für Menschen mit Rückenproblemen sehr aufschlussreich. Der Blick unter die Haut zeigt leicht verständlich das Zusammenspiel von Muskulatur, Sehnen und Bändern. So lassen sich Bewegungsabläufe beim Training besser verstehen und mögliche Verletzungen vermeiden. Das Training kann nach dem Besuch noch effektiver auf den gezielten Aufbau der Muskulatur abgestimmt werden. Gleichzeitig wird das Bewusstsein für den eigenen Körper und die Gesundheit gestärkt.

Herr Echner, was macht die Kooperation mit KÖRPERWELTEN so interessant?

Unsere Mitglieder können an den Plastinaten „in natura“ entdecken, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, wie einzelne Muskelgruppen miteinander interagieren und was sie durch  regelmäßiges und gezieltes Muskel-Aufbau- Training erreichen können. Zusätzlich zeigt ihnen die Ausstellung auf, dass sie für sich die richtige Entscheidung getroffen haben: Nämlich aktiv etwas für ihren Körper und damit für ihr Wohlbefinden zu tun. „Die Anatomie des Glücks“, das Sonderthema der Heidelberger Ausstellung, lässt sich nur durch einen aktiven Lebensstil realisieren. Körperwelten legt die Hintergründe offen, warum dies so ist.

Warum ist es gerade für Mitglieder von KIESER Training so empfehlenswert einen Blick unter die Haut zu werfen?

Unsere Mitglieder sind überdurchschnittlich gebildete Menschen, die mitten im Leben stehen und kritisch hinterfragen, was ihnen vorgesetzt wird. Sie legen Wert auf Wissenschaftlichkeit und Überprüfbarkeit von Behauptungen. Sie wissen in unserem Studio das effiziente und evidenzbasierte Training zu schätzen, das stets die neuesten wissenschaftlichen Studien berücksichtigt. Der Blick unter die Haut legt offen, dass sportliches Training mehr bewirkt als besseres Aussehen. Die Wirkung geht viel tiefer. Sowohl Physis als auch Psyche profitieren vom regelmäßigen Krafttraining.


Tipps für einen starken Rücken

Unterer Rücken: Die untere Rückenmuskulatur stabilisiert die Wirbelsäule und hilft, eine Überbelastung der kleinen Wirbelgelenke und Bandscheiben zu vermeiden.

Nacken: Durch die Kräftigung der Muskulatur können bis zu 80% aller chronischen Probleme gebessert werden.

Bauch: Der gerade Bauchmuskel stabilisiert den Rumpf und die Stellung des Beckens, sodass die Bandscheiben im Bereich der LWS entlastet werden.


Weitere Informationen unter www.kieser-training.com